Kinosterben bedroht Arthouse-Branche trotz Digitalisierung

Leipzig (dpa) - Unabhängige Programmkinos behaupten sich zwar zunehmend gegen ihre große Konkurrenz, sind aber auch weiterhin vom Kinosterben betroffen. Viele kleine Filmtheater hätten inzwischen die Digitalisierung ihrer Leinwände abgeschlossen und konnten mit guten Filmpremieren im ersten Halbjahr 2014 viel Publikum anziehen. Das sagte Christian Bräuer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater. Die Programmkino-Macher kommen morgen ontag zur 14. Filmkunstmesse Leipzig zusammen.

SOCIAL BOOKMARKS