Klinik: Keine Patienten durch Skandalarzt zu Schaden gekommen

Heilbronn (dpa) - Kliniken geben Entwarnung: Im Skandal um einen früheren niederländischen Honorararzt an den SLK-Kliniken in Heilbronn sind wohl keine Patienten zu Schaden gekommen. Es gebe es keinen einzigen konkreten Hinweis auf ärztliche Fehlleistungen des umstrittenen Neurologen, so Thomas Jendges, Klinik-Geschäftsführer. Bei 443 Fällen seien die Patientenakten untersucht worden. In den niederländischen Medien ist der Neurologe als «Dr. Frankenstein» bekannt. Dort werden ihm dutzende Fehldiagnosen vorgeworfen.

SOCIAL BOOKMARKS