Konferenz zur Stabilisierung Somalias startet in London

London (dpa) - Die internationale Gemeinschaft will das von Bürgerkrieg, Piraterie und Hungersnöten geschüttelte Somalia stabilisieren. Vertreter aus mehr als 50 Nationen treffen sich heute zu einer internationalen Somalia-Konferenz in London. Auch Bundesaußenminister Guido Westerwelle nimmt teil. Im Vorfeld hatte der britische Premier David Cameron vor einem zunehmenden Einfluss der radikalislamischen Al-Schabaab-Milizen gewarnt. Somalia gilt seit 20 Jahren als gescheiterter Staat und liegt im Chaos.

SOCIAL BOOKMARKS