Kreml kritisiert Sanktionen als unverständlich

Duschanbe (dpa) - Der Kreml hat die neuen EU-Sanktionen gegen Russland als unverständlich bezeichnet. Präsident Wladimir Putin habe sich um eine friedliche Lösung in der Ukraine bemüht, sagte ein Sprecher. Es sei offensichtlich, dass Brüssel die reale Situation im Konfliktgebiet nicht sehe oder nicht sehen wolle. Die Sanktionen seien für Russland sicherlich schlecht, doch die Rechnung müssten auch die europäischen Unternehmen und Steuerzahler tragen. Zeitgleich mit der EU verhängen die USA weitere Sanktionen gegen Russland.

SOCIAL BOOKMARKS