Kreml prüft Bitte der Krim-Führung um Beistand

Moskau (dpa) - Russland prüft eine Bitte der neuen Führung der Krim um Beistand. Der Regierungschef der Autonomen Republik, Sergej Aksjonow, hatte Moskau um Hilfe bei der Gewährleistung von Ruhe und Frieden auf der Halbinsel gebeten. Aksjonow übernahm aus Protest gegen die neue ukrainische Regierung in Kiew vorübergehend auch die Befehlsgewalt auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim. Nach Angaben aus Kiew sind etwa 2000 russische Soldaten und 13 Militärmaschinen in der Krim gelandet.

SOCIAL BOOKMARKS