Krise in Lissabon: Troika verschiebt neue Portugal-Prüfung

Lissabon (dpa) - Die internationalen Geldgeber haben die nächste Prüfung von Portugal verschoben. Die Inspektoren der Troika werden erst Ende August oder Anfang September in Lissabon erwartet, nicht am Montag. Die Regierung in Lissabon hatte wegen der unklaren politischen Lage darum gebeten, die Prüfung zu verschieben. Portugal hatte 2011 ein Hilfspaket von 78 Milliarden Euro erhalten und muss im Gegenzug sparen. Rücktritte von Finanzminister Vítor Gaspar und Außenminister Paulo Portas hatten eine Regierungskrise ausgelöst.

SOCIAL BOOKMARKS