Kritik aus Schwerin an Klage gegen Länderfinanzausgleich

Schwerin (dpa) - Kein Verständnis für die Klage beider Geberländer gegen den Länderfinanzausgleich hat Erwin Sellering, Regierungschef Mecklenburg-Vorpommerns. Der Länderfinanzausgleich diene dem Ziel, gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland herzustellen. Er habe kein Verständnis dafür, dass Bayern und Hessen dieses wichtige Ziel infrage stellen, so Sellering in Schwerin. Er warf seinen Kollegen vor, so Stimmung im Landtagswahlkampf zu machen. Die Geberländer haben ihre gemeinsame Klage heute in Karlsruhe eingereicht.

SOCIAL BOOKMARKS