Kubicki verlangt Erklärung von Christian Wulff

Kiel (dpa) - Bei den Liberalen wird die Kritik an Bundespräsident Christian Wulff lauter. Der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki sagte, er sei sehr erstaunt über das Maß an Unprofessionalität, mit der das Bundespräsidialamt auf die Vorwürfe reagiere. Er verlangte, dass sich Wulff erklärt. Ähnlich - aber weniger scharf - hatte sich auch der künftige FDP-Generalsekretär Patrick Döring geäußert. Die SPD erklärte die politische Schonfrist für Wulff für beendet. Die Linke verlangt seinen Rücktritt.

SOCIAL BOOKMARKS