Kurdische Kämpfer erobern strategisch wichtigen Staudamm zurück

Bagdad (dpa) - Im Kampf gegen die Islamisten im Nordirak haben kurdische Soldaten den strategisch wichtigen Mossul-Staudamm zurückerobert. Peschmerga-Truppen griffen mit US-Luftunterstützung mehrere Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat an. Die kurdischen Truppen hätten «80 Prozent des Dammes» unter Kontrolle und der IS-Miliz «große Verluste» zugefügt, heißt es in kurdischen Medien. Es werde weiter gekämpft. In Deutschland wird inzwischen der Ruf nach Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak lauter.

SOCIAL BOOKMARKS