Kurz vor Streikende: Fast 200 Schiffe im Stau vor Schleusen

     Duisburg (dpa) - Wegen des Streiks der Schleusenwärter hat sich am Wochenende im Ruhrgebiet ein Stau mit fast 200 Güterschiffen gebildet. Es werde einige Zeit dauern, bis der Betrieb wieder geordnet laufe, sagte Hermann Poppen, Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich. Nach einwöchigem Streik wollen die Schleusenwärter morgen um 6.00 Uhr wieder mit der Arbeit beginnen. Die Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung protestieren gegen eine geplante Umstrukturierung.

SOCIAL BOOKMARKS