Länder dringen auf Ausbau des schnellen Internets

Stralsund (dpa) - Die Länder dringen auf einen raschen Ausbau des schnellen Internets, das vor allem in ländlichen Regionen oft nicht verfügbar ist. Deutschland müsse sich in dem Bereich insgesamt besser aufstellen, wenn es im internationalen Vergleich den Anschluss nicht verlieren wolle. Das sagte der Vorsitzende der Wirtschaftsministerkonferenz, Harry Glawe, vor dem Herbstreffen mit seinen Kollegen in Stralsund. Ziel ist es, 2018 im Zuge eines Ausbaus des Breitband-Netzes flächendeckend Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde zu erreichen.

SOCIAL BOOKMARKS