Länder vertagen Beratungen über Finanzausgleich

Berlin (dpa) - Die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer haben am späten Abend ihre Beratungen über die künftigen Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern ohne Ergebnis vertagt. Dies sagte der Regierungschef von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, nach einem Treffen in Berlin der dpa. Über den Stand der Beratungen wurde Stillschweigen vereinbart, sagte die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Aus Teilnehmerkreisen hieß es, dass eine Verständigung letztlich an Fragen zu den Verteilmechanismen scheiterte.

SOCIAL BOOKMARKS