Lagerfeld ließ in Berlin auf sich warten

Berlin (dpa) - Als Karl kam, waren andere schon weg: Modezar und Chanel-Designer Karl Lagerfeld ließ zur Eröffnungsparty der Fotoausstellung «The Little Black Jacket» am Abend in Berlin lange auf sich warten. Erst kurz vor 22.00 Uhr schritt der Deutsche im schwarzen Frack am Arm des Topmodels Laetitia Casta in den zur Schau-Location umfunktionierten leerstehenden U-Bahntunnel am Potsdamer Platz. Einige der rund 1000 Gäste wie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit waren da schon wieder gegangen.

SOCIAL BOOKMARKS