Lauschangriff auf Merkels Handy: Verfahren laut «Focus» vor Einstellung

München (dpa) - Die Bundesanwaltschaft will das Ermittlungsverfahren wegen des mutmaßlichen Lauschangriffs auf das Mobiltelefon von Kanzlerin Angela Merkel laut «Focus» einstellen. Dies habe das Fachreferat Cyberspionage im Verfahren gegen den US-Geheimdienst NSA vorgeschlagen. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf Quellen im Bundesjustizministerium. Die Bundesanwaltschaft wollte den Bericht nicht bestätigen.Das Verfahren sei noch offen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur.

SOCIAL BOOKMARKS