Lebensmittel aus Polizeiküche für Party-Service genutzt?

Hamburg (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen zwei Polizisten der Stadt. Sie sollen sich für einen privaten Party-Service aus der Einsatzküche bedient haben. Es bestehe der Anfangsverdacht der Untreue, heißt es. Demnach sollen etwa Lebensmittel, die als Einsatzverpflegung für Polizisten gekauft wurden, für einen privaten Catering-Service genutzt worden sein. Der Radiosender NDR 90,3 und das «Hamburger Abendblatt» hatten zuerst über den Fall berichtet.

SOCIAL BOOKMARKS