Leipziger wegen Vandalismus zu Haft und Stockschlägen verurteilt

Singapur (dpa) - Zwei Leipziger sind in Singapur wegen Graffiti-Sprühens zu neun Monaten Haft und drei Stockschlägen verurteilt worden. Die beiden hätten ihr Vergehen vorsätzlich begangen und den Tatort vorher ausgespäht, sagte Richter Liew Thiam Leng. Das Strafmaß gelte zudem als Abschreckung für andere. Verteidiger Christopher Bridges hatte auf fünf Monate Haft und drei Stockschläge plädiert.

SOCIAL BOOKMARKS