Linke nach Bombardement in Kundus für sofortigen Bundeswehr-Abzug

Kabul (dpa) - Nach dem Bombenangriff auf eine Klinik von Ärzte ohne Grenzen in Kundus hat die Linke den sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan gefordert. Frieden lasse sich nicht herbeibomben, sagte Linke-Chef Bernd Riexinger der Deutschen Presse-Agentur. Jede Forderung der Regierungsparteien oder des Militärs, den Bundeswehreinsatz in Afghanistan zu verlängern oder auszuweiten, sei unverantwortlich. Bei dem vermutlich versehentlichen Luftangriff durch US-Militärs waren 22 Menschen getötet worden.

SOCIAL BOOKMARKS