Linke streitet über Militäreinsatz gegen IS-Terrormiliz

Berlin (dpa) - Die Linke streitet über ihre Haltung zu einem militärischen Vorgehen der internationalen Gemeinschaft gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Nachdem sich 12 von 64 Bundestagsabgeordnete für ein militärisches Eingreifen ausgesprochen hatten, hielten heute die beiden Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger dagegen. Die Aufgabe der Linken sei es nicht, in den Chor der Befürworter eines neuen militärischen Abenteuers einzustimmen, heißt es in einer Erklärung.

SOCIAL BOOKMARKS