Linker Flügel trennt sich von der Tsipras Syriza-Partei

Athen (dpa) - Im griechischen Parlament wollen etwa 25 Abgeordnete des linken Flügels der bislang regierenden Syriza Partei noch am Vormittag eine eigenständige Parlamentsgruppe bilden. Das berichten griechische Medien. Damit wäre die Spaltung der Partei des gestern zurückgetretenen Regierungschefs Alexis Tsipras auch offiziell besiegelt. Wie die dpa aus Kreisen der so genannten Rebellen erfuhr, wollen die abtrünnigen Abgeordneten rasch eine neue Linkspartei gründen. Tsipras will mit seinem Rücktritt den Weg für zügige Neuwahlen ebnen. Wahrscheinlicher Wahltermin ist der 20. September.

SOCIAL BOOKMARKS