Löw überrascht mit vier Neulingen

München (dpa) - Joachim Löw hat mit etlichen Überraschungen bei der Nominierung für das Länderspiel gegen Chile deutliche Signale für die Fußball-WM in Brasilien gesetzt. Der Bundestrainer berief für das einzige Testspiel vor der Nominierung des WM-Kaders neben den Rückkehrern Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Lukas Podolski und Kevin Großkreutz vier Neulinge. Neben Torjäger Pierre-Michel Lasogga vom HSV und Außenstürmer André Hahn vom FC Augsburg werden die Abwehrspieler Matthias Ginter vom SC Freiburg und Shkodran Mustafi von Sampdoria Genua für das Spiel erstmals zum Aufgebot zählen.

SOCIAL BOOKMARKS