Martin holt Zeitfahr-Gold und entthront Cancellara

Kopenhagen (dpa) - Der hoch gewettete Topfavorit hat Wort gehalten: Tony Martin holte bei den Rad-Weltmeisterschaften in Kopenhagen Gold im Zeitfahren und entthronte dabei den jahrelang als unbezwingbar geltenden Titelverteidiger Fabian Cancellara, der nur Dritter wurde. Der 26-jährige Wahlschweizer fuhr bei der Stadtrundfahrt durch die dänische Metropole über 46,4 Kilometer die schnellste Zeit und verwies den Briten Bradley Wiggins auf den Silberrang.

SOCIAL BOOKMARKS