Medien: «Fergie» wegen Waisenhaus-Films angeklagt

London (dpa) - Skandal-Herzogin Sarah Ferguson ist von einem Gericht in der Türkei wegen mutmaßlich illegalen Videoaufnahmen über die Zustände in türkischen Waisenhäusern angeklagt worden. Im schlimmsten Fall könnten ihr mehr als 22 Jahre Gefängnis drohen, so die BBC. «Fergie» hatte vor etwa drei Jahren heimlich in einem staatlichen Waisenhaus für eine TV-Dokumentation gefilmt. Die Bilder zeigten kahlgeschorene, verlumpte und an Stühle gefesselte Kinder mit einer Behinderung. Die Frage nach einer möglichen Auslieferung von «Fergie» an die Türkei war bereits vor zwei Jahren diskutiert worden.

SOCIAL BOOKMARKS