Medizin-Nobelpreisträger revolutionierten Wissen über Immunsystem

Stockholm (dpa) - Auf ihren Forschungen basieren Impfstoffe und Therapien gegen Krebs und Aids: Dafür erhalten drei Immunforscher in diesem Jahr den Medizin-Nobelpreis. Der US-Amerikaner Bruce Beutler und der Franzose Jules Hoffmann bekommen den Preis für Arbeiten zum angeborenen Abwehrsystem. Ralph Steinman aus Kanada hat Zellen entdeckt, die das Immunsystem aktivieren. Die Preisträger hätten neue Werkzeuge zur Entwicklung maßgeschneiderter Impfstoffe an die Hand gegeben, hieß es zur Begründung. Die höchste Auszeichnung für Mediziner ist mit umgerechnet 1,1 Millionen Euro dotiert.

SOCIAL BOOKMARKS