Mehr als drei Millionen Vertriebene nach Taifun

Tacloban (dpa) - Die Obdachlosen nach Taifun «Haiyan» brauchen dringend Unterkunft, Zehntausende hausen in fast unmenschlichen Zuständen in Trümmerwüsten. Das stellt die Behörden vor gewaltige Herausforderungen. Die Zahl der Vertriebenen, deren Häuser zerstört oder schwer beschädigt wurden, wird auf knapp über drei Millionen geschätzt. 367 000 davon lebten in Notunterkünften. Außerhalb der Stadt Tacloban soll auf einem acht Hektar großen Gebiet schnell damit begonnen werden, eine Siedlung für Zehntausende Menschen zu bauen.

SOCIAL BOOKMARKS