Merkel lehnt Sonderbedingungen für Zypern ab

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt jede Sonderbehandlung für das hoch verschuldete Euro-Krisenland Zypern ab. Das stellte sie nach einem Treffen mit Maltas Ministerpräsident Lawrence Gonzi in Berlin klar. Zypern will unter den Rettungsschirm der Euro-Partner schlüpfen. Der Finanzbedarf soll bei 17,5 Milliarden Euro liegen. Ein Großteil des Geldes soll in den Bankensektor des Inselstaates fließen, wo wohlhabende Russen hohe Beträge geparkt haben. Die SPD droht deshalb, einem Hilfspaket die Zustimmung im Bundestag zu verweigern.

SOCIAL BOOKMARKS