Merkel muss sich vor Untersuchungsausschuss zu Gorleben äußern

Berlin (dpa) - Angela Merkel muss sich heute zu Entscheidungen aus ihrer Zeit als Umweltministerin äußern. Die SPD verlangt von der Bundeskanzlerin Aufklärung in der Frage, ob sie in den 90er Jahren eine Prüfung von Alternativen für ein Atommüll-Endlager verhindert hat. Die SPD-Obfrau im Gorleben-Untersuchungsausschuss, Ute Vogt, sagte der dpa, Merkel habe Gorleben seinerzeit um jeden Preis gewollt. Trotz Vorschlägen von Wissenschaftlern habe sie damals die Suche nach Alternativen abgelehnt.

SOCIAL BOOKMARKS