Merkel und Abdullah wollen Nahost-Friedensprozess voranbringen

Berlin (dpa) - Deutschland und Jordanien setzen sich mit Nachdruck für eine Wiederaufnahme der Nahost-Friedensverhandlungen ein. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach einem Treffen mit Jordaniens König Abdullah II., sie sei sehr bedrückt, dass der Friedensprozess nicht vorankomme. Deutschland und Jordanien würden alles tun, damit es Fortschritte gebe. König Abdullah kritisierte, dass Israel westliche Wirtschaftshilfe für die Palästinenser blockiere. Davon seien auch Schulen und Krankenhäuser betroffen.

SOCIAL BOOKMARKS