Merkel und Poroschenko besorgt wegen Bruchs der Waffenruhe

Kiew (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko haben sich nach Angaben aus Kiew bei einem Telefonat besorgt über den Bruch der Waffenruhe im Donbass geäußert. Angesichts mehrerer Verstöße gegen die Feuerpause hätten sich die beiden Politiker erneut für eine friedliche Lösung des Konflikts in der Ostukraine ausgesprochen, teilte die Präsidialverwaltung in Kiew mit. Ungeachtet der offiziell geltenden Waffenruhe kommt es weiter zu Gefechten zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten.

SOCIAL BOOKMARKS