Moskau und Kiew wollen neue Waffenruhe in der Ostukraine

Berlin (dpa) - Bei einem Krisentreffen in Berlin haben sich Moskau und Kiew auf einen neuen Ansatz zum Eindämmen der wiederaufgeflammten Kämpfe in der Ostukraine verständigt. Das teilte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier am Rande des Krisentreffens mit seinen Kollegen aus Russland, Frankreich und der Ukraine in Berlin mit. Bis zu einer Waffenruhe seien aber noch weitere Schritte notwendig. Ukrainische Streitkräfte griffen heute nach dem Ende Feuerpause verstärkt Stellungen von Separatisten im Osten des Landes an.

SOCIAL BOOKMARKS