Mutmaßlicher Mörder und Kannibale an Kanada ausgeliefert

Montréal (dpa) - Zwei Wochen nach seiner Festnahme in Berlin ist der kanadische Pornodarsteller und mutmaßliche Mörder Luka Magnotta wieder in seinem Heimatland. Der 29-Jährige wurde in einem Airbus der kanadischen Luftwaffe nach Montréal geflogen. Der Mann soll einen Freund vor laufender Kamera getötet und die Leiche zerteilt haben. Nach Bekanntwerden der Tat war er über Paris nach Berlin geflohen, wo er in einem Internetcafé erkannt und festgenommen wurde. Die Auslieferung lief dann schneller als erwartet.

SOCIAL BOOKMARKS