Mutmaßlicher Mörder von deutschem Weltumsegler stellt sich

Paris (dpa) - Der mutmaßliche Mörder des deutschen Weltumseglers Stefan R. hat sich gestellt. Der Mann meldete sich auf der Südsee-Insel Nuku Hiva bei den Behörden, berichtet die örtliche Zeitung «Les Nouvelles de Tahiti». Der einheimische Jäger sei in Polizeigewahrsam und werde verhört. Stefan R. war Anfang Oktober unter mysteriösen Umständen verschwunden. Der Festgenommene steht unter Verdacht, den 40-Jährigen aus Schleswig-Holstein getötet, zerstückelt und dann verbrannt zu haben. Der Unternehmensberater war vor drei Jahren zu einer Weltumsegelung gestartet.

SOCIAL BOOKMARKS