Mutmaßlicher Todesschütze aus Phoenix auf der Flucht

Washington (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze einer Schießerei in Phoenix ist weiter auf der Flucht. Bei der Schießerei in einem Bürogebäude im US-Bundesstaat Arizona war zuvor ein 48 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden verletzt, berichtete der Lokalsender ABC15. Der Todesschütze sei in einem Auto geflohen, teilte die Polizei mit. Er sei «bewaffnet und gefährlich», warnten die Behörden die Bevölkerung. Die Polizei sagte zu den Umständen, dass es ein Treffen über einen offenen Rechtsstreit gab.

SOCIAL BOOKMARKS