NRW-Ministerium: Dioxin in Bio-Eiern vermutlich Einzelfall

Düsseldorf (dpa) - Bei den Dioxinfunden in Bio-Eiern aus Nordrhein-Westfalen handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen Einzelfall. Das sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Verbraucherschutzministeriums. In dem auf dem Hof aktuell verwendeten Futter seien keine Dioxin-Verunreinigungen gefunden worden. Genauere Erkenntnisse erhoffe man sich von der Analyse der Rückstellproben des älteren Futters. Der Futterlieferant sitzt in Niedersachsen. Die dortigen Behörden wurden eingeschaltet. Der Bio-Betrieb ist gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS