Nach Entschuldigung: Entspannung zwischen Israel und Türkei

Tel Aviv (dpa) - Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat sich für den Tod von neun Türken entschuldigt und damit die Voraussetzung für eine Normalisierung der Beziehungen zu Ankara geschaffen. In einem Telefonat mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan habe Netanjahu zudem erklärt, die tragischen Folgen des Einsatzes seien nicht beabsichtigt gewesen. Das teilte Netanjahus Büro mit. Erdogan habe die Entschuldigung angenommen, berichten auch türkische Medien. Israel habe Entschädigungszahlungen für die Hinterbliebenen zugesagt.

SOCIAL BOOKMARKS