Nach Wahlen wächst Sorge um Sparkurs in Europa

Brüssel (dpa) - Nach den Wahlen in Frankreich und Griechenland wächst in der EU die Sorge vor neuen Turbulenzen der Euro-Währung. Nervös macht vor allem die Patt-Situation in Athen - die Regierungsbildung dürfte äußerst schwierig werden. Die EU-Kommission forderte, eine neue Regierung müsse eingegangene Sparverpflichtungen einhalten. Falls nicht, drohe der Staatsbankrott, warnen EU-Diplomaten. Auch der neu gewählte französische Präsident François Hollande ist gegen den von Deutschland verfochtenen strikten Sparkurs.

SOCIAL BOOKMARKS