Nach versuchtem Terroranschlag in Bonn Anklage erhoben

Karlsruhe (dpa) - Rund 15 Monate nach dem versuchten Bombenanschlag auf dem Bonner Hauptbahnhof hat Generalbundesanwalt Harald Range Anklage gegen vier Männer aus Nordrhein-Westfalen erhoben. Einem 26-jährigen Mann wird vorgeworfen, für den versuchten Anschlag in Bonn verantwortlich zu sein. Außerdem geht es in dem Verfahren um den versuchten Anschlag auf den Vorsitzenden der islamfeindlichen Gruppe Pro NRW. Die Anklage vor dem OLG Düsseldorf lautet auf versuchten Mord und den Versuch, eine Sprengstoffexplosion herbeizuführen.

SOCIAL BOOKMARKS