Nato: Gaddafi-Truppen keine nennenswerte Bedrohung mehr

Brüssel (dpa) - Die verbliebenen Truppen des früheren libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi sind nach Einschätzung der Nato keine nennenswerte Bedrohung mehr für die Zivilbevölkerung des Landes. Der Tag komme näher, an dem der Einsatz beendet werde, sagte Nato-Sprecherin Carmen Romero. Der Libyen-Einsatz der NATO läuft seit Ende März. In der einstigen Gaddafi-Hochburg Sirte kontrollierten die Soldaten des Ex-Dikators nur noch «ein sehr kleines Gebiet von ein paar Häuserblocks», sagte ein Militärsprecher. In Bani Walid seien die Gaddafi-Truppen «bemüht, die eigene Gefangennahme zu verhindern».

SOCIAL BOOKMARKS