Nato will im Osten sichtbarer sein - Nato-Rat will entscheiden

Brüssel (dpa) - Die Nato will vor dem Hintergrund der Spannungen mit Russland künftig in ihren östlichen Mitgliedsstaaten militärisch sichtbarer auftreten. Die Botschafter der 28 Nato-Staaten berieten in Brüssel über eine zeitweilige Verstärkung der Militärpräsenz. Die Nato reagiert damit auf Bitten der baltischen Mitglieder Litauen, Lettland und Estland - einstige Sowjetrepubliken - sowie Polens und Rumäniens. Diplomaten sagen, vor allem sei die zeitweilige Verlegung von Flugzeugen und eine Verstärkung der Manöveraktivität im Gespräch.

SOCIAL BOOKMARKS