Nervenkitzel bis zum Schluss: Obama mit hauchdünnem Vorsprung

Berlin (dpa) - Auf der Zielgeraden im Rennen ums Weiße Haus hat Amtsinhaber Barack Obama nach letzten Umfragen einen hauchdünnen Vorsprung herausholen können. Laut «New York Times» sahen die Institute den US-Präsidenten mit durchschnittlich 1,3 Prozentpunkten vor seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Ausgewertet wurden zwölf nationale Umfragen der letzten 24 Stunden. Im Schicksalsstaat Ohio lag Obama in sieben von acht November-Umfragen vorn - schlecht für Romney, denn noch nie ist ein Republikaner Präsident geworden, der nicht Ohio gewonnen hat.

SOCIAL BOOKMARKS