Neuer Taifun im Norden der Philippinen

Manila (dpa) - Ein neuer Taifun ist im Norden der Philippinen auf Land getroffen. «Nalgae» erreichte nach Angaben des Wetterdienstes in Böen Geschwindigkeiten von 195 Stundenkilometer. Der Taifun «Nesat» war am Dienstag in der selben Region auf Land getroffen. Etwa eine Million Menschen waren von den Auswirkungen betroffen. Mindestens 50 Menschen starben, wenigstens 31 werden noch vermisst. Der Zivilschutz schätzt die Schäden an der Infrastruktur und in der Landwirtschaft auf mindestens 100 Millionen Euro.

SOCIAL BOOKMARKS