Neues NPD-Verbotsverfahren rückt näher

Berlin (dpa) - Ein neuer Anlauf zum Verbot der rechtsextremen NPD rückt näher. Nach der Mordserie durch Neonazis mit mindestens zehn Toten will Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich nun prüfen, ob ein Verbotsverfahren möglich ist, ohne alle V-Leute abziehen zu müssen. An der Existenz der V-Leute des Verfassungsschutzes war 2003 der erste Versuch gescheitert, ein NPD-Verbot durchzusetzen. In Berlin soll am Nachmittag das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages für die Geheimdienste zusammenkommen.

SOCIAL BOOKMARKS