Neun Menschen im Iran gehängt

Teheran (dpa) - Acht Männer und eine Frau sind im Iran wegen Drogenhandels oder Vergewaltigung gehängt worden. Sechs Drogenhändler, darunter die Frau, wurden in einem Gefängnis hingerichtet, berichtete die Nachrichtenagentur Fars. Zwei Männer wurden öffentlich auf einem Platz in der Stadt erhängt. Sie waren für Vergewaltigungen mit Tod am Strang bestraft worden. Ein anderer Mann wurde in der zentralen Stadt Saweh hingerichtet. Iran wird wegen der - teilweise auch öffentlichen - Hinrichtungen international kritisiert.

SOCIAL BOOKMARKS