Norwegen will Unternehmensanteile in Milliardenhöhe verkaufen

Oslo (dpa) - Die norwegische Regierung will Unternehmensbeteiligungen des Staates in Milliardenhöhe verkaufen, um die Privatwirtschaft zu stärken. Unter anderem schlug das zuständige Ministerium dem Parlament vor, die Anteile an dem Telefonanbieter Telenor - von knapp 54 - und dem Rüstungskonzern Kongsberg Gruppe - von etwas mehr als 50 - auf 34 Prozent reduzieren. Der norwegische Staat könnte so mehr als 46 Milliarden Kronen (rund 5,5 Mrd Euro) einnehmen.

SOCIAL BOOKMARKS