OAS verurteilt Zwischenfall mit Morales Flugzeug

Washington (dpa) - Die Organisation Amerikanischer Staaten hat die erzwungene Landung des Flugzeugs von Boliviens Präsident Evo Morales in Wien verurteilt. Die Organisation rief Spanien, Frankreich, Portugal und Italien zu den «notwendigen Erklärungen» auf. In der Resolution hieß es, die Handlungen hätten die grundlegenden Normen und Prinzipien des internationalen Rechts verletzt. Das Flugzeug von Morales musste vergangene Woche in Wien zwischenlanden, weil mehrere Länder die Überflugrechte verweigert hatten. Grund war die falsche Annahme, dass sich Ex-Geheimdienstler Edward Snowden an Bord befinde.

SOCIAL BOOKMARKS