OSZE-Verhandlungsteam in Richtung Ostukraine abgereist

Berlin (dpa) - Ein Verhandlungsteam der OSZE hat sich auf den Weg in die Ostukraine gemacht, um vor Ort die Freilassung der in Slawjansk festgesetzten Militärbeobachter zu erreichen. Dies verlautete aus Regierungskreisen in Berlin. Zu der von prorussischen Separatisten festgehaltenen Gruppe gehören vier Deutsche, unter ihnen drei Bundeswehroffiziere und ein Dolmetscher. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte, der Krisenstab unter Leitung des Auswärtigen Amtes sei mit allen Kräften bemüht, eine baldige Lösung herbeizuführen.

SOCIAL BOOKMARKS