Obama und Romney kämpfen bis zuletzt um Stimmen

Washington (dpa) - In den USA kämpfen Präsident Barack Obama und sein Herausforderer Mitt Romney in den letzten Stunden vor der Wahl noch verbissen um Stimmen. Mit Kundgebungen vor tausenden Anhängern versuchen sie das bis zuletzt ausgeglichene Rennen ums Weiße Haus noch zu ihren Gunsten zu drehen. In der jüngsten Umfrage der «Washington Post» und des Senders ABC erreichte Obama zwar erstmals wieder landesweit 50 Prozent der Stimmen, Romney nur 47 Prozent. Doch sind Umfragen fehleranfällig. Vor allem in den sogenannten Swing States deuten die meisten Erhebungen auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen hin.

SOCIAL BOOKMARKS