Offenbar wieder US-Journalist enthauptet - IS will auch Briten töten

Washington (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat offenbar erneut einen US-Journalisten enthauptet. Der vor einem Jahr in Syrien entführte Reporter Steven Sotloff soll aus Rache für die US-Luftangriffe im Irak vor laufender Kamera getötet worden sein, wie das US-Forschungsinstitut Site, das Terrorgruppen beobachtet, unter Berufung auf ein Internet-Video berichtete. Die IS-Miliz droht demnach, als nächstes eine britische Geisel umzubringen. Erst vor knapp zwei Wochen hatten die Extremisten bereits den US-Journalisten James Foley enthauptet.

SOCIAL BOOKMARKS