Opel will bei leichten Nutzfahrzeugen angreifen

Rüsselsheim (dpa) - Nach seiner Modelloffensive bei Pkw will der Autobauer Opel nun auch sein Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen vorantreiben. «Bis 2022 wollen wir unsere Combo-, Vivaro- und Movano-Verkäufe um knapp 80 Prozent erhöhen. Das bedeutet in Stückzahlen von rund 83 000 Fahrzeugen in 2013 auf rund 150 000 Einheiten im Jahr 2022», sagte Opel-Vertriebsvorstand Peter Christian Küspert der dpa in Frankfurt. Eine neue europaweite Organisation unter Führung des früheren Chevrolet-Deutschland-Chefs Steffen Raschig soll das Nutzfahrzeuggeschäft in Schwung bringen.

SOCIAL BOOKMARKS