Oppermann: Waffenlieferung an Kurden kein Tabubruch

Berlin (dpa) - Für SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sind die Waffenlieferungen an die Kurden im Irak kein Paradigmenwechsel in der deutschen Außenpolitik. «Das ist kein Tabubruch», sagte Oppermann vor einem Treffen seiner Fraktion und der Sondersitzung des Bundestages in Berlin. Im Nordirak bedrohe die Terrormiliz Islamischer Staat das Leben von Millionen Menschen und die Stabilität einer ganzen Region. Die Bundesregierung habe deshalb eine Entscheidung mit Augenmaß getroffen. Die kurdischen Streitkräfte im Nordirak sollen mit Material aus Beständen der Bundeswehr versorgt werden.

SOCIAL BOOKMARKS