Orkan «Xaver» bringt Wind, Wasser, Sturmflut und Schnee

Hamburg (dpa) - Orkan «Xaver» ist über Europa hinweggefegt, fiel aber glimpflicher aus als befürchtet. Hunderttausende waren ohne Strom, Sturmfluten peitschten auf die Nordseeküste. Mindestens acht Menschen starben europaweit bei dem Unwetter. Hamburg wurde am Morgen von der zweithöchsten Flut seit Beginn der Aufzeichnungen 1825 heimgesucht. Millionen Menschen erlebten einen Wintereinbruch. Es gab Schnee und Tausende Unfälle. Der Flug- und Zugverkehr war vielerorts gestört, umgeknickte Bäume behinderten auch den Verkehr auf den Straßen. «Xaver» deckte Dächer ab und drückte Fensterscheiben ein.

SOCIAL BOOKMARKS